• Deutsch English

3. Februar 2011

Die Frage nach der Sprache und alles noch einmal?

Im Eigentlichen schreibe ich ja lieber Deutsch, gelegentlich auch gerne Englisch und manchmal kann man ohnehin nicht wählen. Aber wenn ich hier jetzt einen Blog schreibe, welche Sprache soll ich dann verwenden? Ich wähle bis auf Abruf einen Kompromiss. Mal Deutsch, mal Englisch, mal sehen, was besser ankommt. Wichtige Gedanken und Fragen werde ich versuchen vorerst in beiden Sprachen zu behandeln.


Ich versuche ab sofort also Jamendo richtig zu nutzen. Zum einen weil ich der Meinung bin, dass digitale Daten zu kopieren kein Verbrechen sein kann. Zum anderen, weil ich glaube, dass CC näher an der Zukunft ist als AKM oder GEMA. Ich weiß, dass es mit der STIM Alternativen gibt, die zumindest CC-NC erlauben würden, aber solange ich nicht weiß, wie kompatibel die mit z.b. Jamendo sind bedeutet auch das Bauchweh. Denn auch vom Aspekt der Gewinnoptimierung kann ich für mich nicht beantworten, welches Modell ich denn nun besser finde. In diesem Sinne versuche ich es daher jetzt erst einmal verstärkt mit der offenen Variante. Denn als Musiker würde ich lieber von Live-Aufführungen leben als von Platten-Einnahmen. Musik mache ich doch ohnehin nie nur für mich, sondern immer für das und mit dem Publikum.

Keine Kommentare:

Kommentar posten